schriftAAA||

Unser Bürgerservice

Liegenschaftsbuch; Beantragung eines Katasterauszugs zur Bauvorlage

Zu den Bauvorlagen für einen Bauantrag zählt gemäß Bauvorlagenverordnung auch ein aktueller Auszug aus dem Liegenschaftskataster. Diese Auszüge aus der Digitalen Flurkarte und dem Automatisierten Liegenschaftsbuch werden in Form eines "Katasterauszugs zur Bauvorlage" bereitgestellt und können beim zuständigen (staatlichen) Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung oder direkt bei der Gemeinde angefordert werden.

Für Sie zuständig

 Rothörl Stefan
Sachgebietsleiter Baurecht
Zimmer Nr. 3.08
 089 64162-337
 089 64162-4337

 Schlichenmaier Anija
Stellvertretende Sachgebietsleiterin Baurecht
Zimmer Nr. 3.10
 089 64162-331
 089 64162-4331

 Jung Antje
Mitarbeiterin Baurecht
Zimmer Nr. 3.10
 089 64162-330
 089 64162-4330

Liegenschaftsbuch; Beantragung eines Katasterauszugs zur Bauvorlage

Zu den Bauvorlagen für einen Bauantrag zählt gemäß Bauvorlagenverordnung auch ein aktueller Auszug aus dem Liegenschaftskataster. Diese Auszüge aus der Digitalen Flurkarte und dem Automatisierten Liegenschaftsbuch werden in Form eines "Katasterauszugs zur Bauvorlage" bereitgestellt und können beim zuständigen (staatlichen) Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung oder direkt bei der Gemeinde angefordert werden.

Beschreibung

Zu den Bauvorlagen für einen Bauantrag zählt gemäß Bauvorlagenverordnung (BauVorlV) auch ein Auszug aus der Flurkarte (meistens Maßstab 1:1000), der vom zuständigen (staatlichen) Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung beglaubigt sein muss oder durch ein automatisiertes Abrufverfahren zum Zweck der Bauvorlage abgerufen worden ist. Auf Wunsch der Bauaufsichtsbehörde oder des Bauwerbers enthält der Bauvorlagennachweis zusätzlich Flurstücks- und Eigentümernachweise aus dem Automatisierten Liegenschaftsbuch zum Baugrundstück und den benachbarten Grundstücken.

Flurkarte, Katasterkarte, Digitale Flurkarte (DFK)

Die Flurkarte (Katasterkarte) ist der darstellende Teil des Liegenschaftskatasters. Die Flurkarte enthält Grenzen und Nummern der Flurstücke, Gebäude einschließlich der Hausnummern, Nutzungsarten des Bodens, die Gewässer und ausgewählte topographische Informationen, Verwaltungsgrenzen (Gemarkungs-, Gemeindegrenzen, u.a.) und Straßennamen. Ein Auszug aus der Flurkarte wird benötigt für den Lageplan zum Bauantrag, zum Nachweis der Grundstücksgrenzen (Grenzeinhaltungsbescheinigung), für Planung und Bodenordnung und für den Grundstücksverkehr.

Liegenschaftsbuch, Automatisiertes Liegenschaftsbuch (ALB)

Das Automatisierte Liegenschaftsbuch ist der beschreibende Teil des Liegenschaftskatasters. Das ALB enthält Flurstücksdaten, z.B. Flurstücksnummer, Lage, Nutzung, Fläche, Gebäudebeschreibung und Eigentümerdaten, z.B. Name, Vorname, Adresse.
Die personenbezogenen Daten unterliegen dem Datenschutz.

Amtliches Liegenschaftskatasterinformationssystem ALKIS®

Im Amtlichen Liegenschaftskatasterinformationssystem, kurz ALKIS®, wurden die bisher getrennt vorgehaltenenen Liegenschaftskatasterdaten der Digitalen Flurkarte (DFK) und der Automatisierten Liegenschaftsbuchs (ALB) in einem System zusammengeführt.

Weitere Hinweise

Voraussetzungen

  • Berechtigtes Interesse gemäß § 7 Bauvorlagenverordnung und Art. 11 Abs. 1 Vermessungs- und Katastergesetz
  • Antrag auf Auszug aus dem Katasterkartenwerk
Redaktionell verantwortlich: 

Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (siehe BayernPortal)

Stand: 09.07.2019